Kooperationsprojekt Umbau statt Zuwachs

Netzwerkarbeit und Förderung – das sind die Handlungsschwerpunkte im neuen Kooperationsprojekt „Umbau statt Zuwachs“. Das LEADER-Projekt ist Anfang 2019 gestartet, folgt dem Modellprojekt des Landes Niedersachsen und knüpft an dessen Erkenntnisse an.

In den nächsten drei Jahren sollen zahlreiche Maßnahmen zur Innenentwicklung in den LEADER-Regionen Schaumburger Land, Westliches Weserbergland und Östliches Weserbergland sowie der ILE-Region Mitte Niedersachsen gefördert werden.

Wie diese finanzielle und strukturelle Unterstützung aussehen soll, definiert der Landkreis Hameln-Pyrmont als Projektträger folgendermaßen:

  • Aufbau eines Netzwerkes „Umbau statt Zuwachs“ für Innenentwicklungs-Vordenker, -Treiber und -Umsetzer im Bereich der REK Weserbergland plus.
  • Jährliche Netzwerktreffen mit Schwerpunktthemen und spannenden Vorträgen. Kommunalvertreter und Fachplaner, Wirtschafts- und Sozialpartner, Dorfentwickler, Ortsmittenengagierte und Dorfarbeitskreise, Stadtplaner und bürgerschaftliche Projektträger sind gleichermaßen willkommen!
  • Bis zu 10.000 Euro Förderung für die fachplanerische Umsetzungsbegleitung kommunaler Innenentwicklungsprojekte!
  • Bis zu 3.000 Euro schnell und unbürokratisch aus dem Unterstützungsbudget Tatort Ortsmitte für Dorfgemeinschaften, Vereine und private Initiativen in den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Nienburg!


Am 15.05.2019 findet die Auftaktveranstaltung mit ausführlichen Erläuterungen u.a. zu den neuen Förderrichtlinien statt. Der Ort und die Uhrzeit der Veranstaltung werden rechtzeitig veröffentlicht.

Ihre Ansprechpartnerin:

Tanja Klein
Projektkoordination
LEADER-Kooperationsprojekt Umbau statt Zuwachs in der REK-Weserbergland plus

Mittelstr. 5
37120 Bovensen
Telefon: 01575 1432860
E-Mail: kumzu@rek-weserbergland-plus.de

Förderrichtlinien

Foerderrichtlinie_KUMZU_Teil_A_Kommunale_Projekte.pdf

Foerderrichtlinie_KUMZU_Teil_B_Tatort_Ortsmitte.pdf