Presse

An dieser Stelle finden Sie aktuelle Presseberichte und Pressemitteilungen über die Aktivitäten und Projekte der Regionalen Entwicklungskooperation Weserbergland plus.

Presse

CHE Hochschulranking: Studierende an der Hochschule Weserbergland sehr zufrieden mit Praxisintegration

09.05.2017
(Hameln, im Mai 2017). Die Hochschule Weserbergland (HSW) erzielt im aktuellen CHE Hochschulranking Top-Bewertungen im dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre (BWL), insbesondere in der Kategorie „Studierbarkeit“. Die dualen Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen erreichen in der Kategorie „Kontakt zur Berufspraxis“ die Spitzengruppe. Die BWL-Studierenden an der HSW sind sehr zufrieden mit der „Studierbarkeit“, wie sich im aktuellen CHE Hochschulranking zeigt. Diese Bewertung nimmt Bezug auf die hohe Qualität der Studienorganisation, den Zugang zu präferierten Lehrveranstaltungen, angemessene Teilnehmerzahlen in den Lehrveranstaltungen und die gelungene inhaltliche Abstimmung von verschiedenen Veranstaltungsteilen. Bestnoten erhielt der duale BWL- Studiengang zudem in den Kategorien „Betreuung“, „räumliche Ausstattung“ und „IT-Infrastruktur“.

Die drei dualen Studiengängen BWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen zeichnen sich darüber hinaus durch eine hohe Praxisintegration aus. Hinter dieser Kategorie stehen Praxiselemente, Exkursionen, Fallstudien, Veranstaltungen zu Berufsfeldern, externe Praktiker in der Lehre und Abschlussarbeiten im Unternehmen. In nahezu allen weiteren abgefragten Kategorien, wie „Unterstützung im Studium“, „Prüfungen“ und „Bibliotheken“, schneiden die Studiengänge mindestens mit der Note „gut“ ab. Verbesserungspotential sehen die Befragten im Themenfeld des Lehrangebots.

„Unsere Studierenden schätzen insbesondere den starken Arbeitsmarkt- und Berufsbezug in der Lehre. Dieses Ergebnis zeigt eindrucksvoll, dass die Praxisintegration an der HSW erfolgreich gelebt wird“, betont Prof. Dr. Jörg Schulte, Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung. Einen Ausblick gibt der Vizepräsident auf bevorstehende Aktualisierungen, die die Kategorie „Lehrangebot“ betreffen. Die digitale Transformation stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. In den laufenden Forschungsprojekten „Open IT“ (seit 2014 gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung) und „Management digitaler Geschäftsmodelle und -prozesse“ (seit 2016 gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr) setzt sich die HSW bereits intensiv mit dieser Thematik auseinander. „Vor diesem Hintergrund arbeiten wir bereits seit Anfang des Jahres daran, die Vermittlung der notwendigen digitalen Kompetenzen auch in die Lehrveranstaltungen einfließen zu lassen. Auf diese Weise unterstützen wir Unternehmen dabei, mit dem digitalen Wandel Schritt zu halten“, so Prof. Schulte.

Die Ergebnisse des Hochschulrankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) erscheinen im neuen ZEIT Studienführer 2017/18. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet. 2017 sind das die Fächer BWL, Jura, Soziale Arbeit, VWL, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftswissenschaften.

Mit dem Hochschulranking bietet das CHE Studieninteressierten Informationen und Transparenz, um das passende Angebot zu finden. Es ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen hat das CHE untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. Das Ranking ist ab sofort auch auf ZEIT CAMPUS ONLINE unter www.zeit.de/che-ranking abrufbar. Die Hochschule Weserbergland (HSW) ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte, private Fachhochschule in Trägerschaft eines ge- meinnützigen Vereins. Sie bietet im niedersächsischen Hameln duale Bachelorstudiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen an. Ausbildungs- und berufsbegleitend wird der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre sowie der berufsbegleitende Masterstudiengang General Management mit dem Abschluss Master of Business Administration (MBA) angeboten.

Darüber hinaus hat die HSW Weiterbildungsprogramme für Fach- und Führungs- kräfte im Programm. Neben einem Institut für Personalentwicklung und Lebenslanges Lernen gibt es ein Institut für Wissensmanagement. Weitere Forschungs- schwerpunkte der HSW sind unter anderen die Entwicklung innovativer Lehr- /Lernszenarien und effiziente Energiesysteme.

Pressekontakt:
Hochschule Weserbergland
Roxana Albrecht Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 5151 95 59-21
Fax: +49 (0)5151 45 271
E-Mail: albrecht@hsw-hameln.de
Internet: www.hsw-hameln.de

Quelle: Pressemitteilung der HSW: CHE Hochschulranking: Studierende an der Hochschule Weserbergland sehr zufrieden mit Praxisintegration