Presse

An dieser Stelle finden Sie aktuelle Presseberichte und Pressemitteilungen über die Aktivitäten und Projekte der Regionalen Entwicklungskooperation Weserbergland plus.

Presse

Gesetzliche Grundlagen für ein familienfreundliches Arbeits-Leben

17.04.2017
(Weserbergland) Elternzeit und Kündigungsschutz, Anspruch und Realisierung von Teilzeitarbeit, Befristung von Arbeitsverhältnissen und Mindestlohn: Gesetzlich ist alles geregelt. Damit der Durchblick gelingt lädt die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Rinteln zur Informationsveranstaltung mit der Rechtsanwältin Maxie Böllert-Staunau ein.
Welche Konsequenzen und welche Bedeutung haben die arbeitsrechtlichen Regelungen für Beschäftigte, insbesondere Eltern und auch für Arbeitgeber? Wie sieht die betriebliche Praxis aus und welche Erfahrungen machen Mütter und Väter vor, während und nach der Elternzeit? Die Anwältin für Arbeitsrecht wird in Ihrem Vortrag auf die wichtigsten gesetzlichen Grundlagen rund um das Thema familienfreundliches Arbeitsleben eingehen. Des Weiteren soll an Fällen aus der Praxis die Umsetzung dieser Grundlagen diskutiert werden.
Hierzu wird zum einen auf die Vorgaben des Gesetzgebers geschaut, die sowohl Ansprüche der Berechtigten begründen, als auch die damit verbundenen Pflichten der Arbeitgeber, den Müttern und Eltern für die Realisierung von familiären und beruflichen Ansprüchen aufzeigen. Gleichzeitig soll die Veranstaltung einen Einblick in die vielen verschiedenen und vielfältigen Vorschriften bringen, die sich nicht alle in einem, sondern in vielen verschiedenen Gesetzen befinden.
Die kostenfreie Veranstaltung findet am 27. April um 16.30 Uhr bei der Stadt Rinteln, Klosterstraße 20 im Zimmer 535 statt.
Interessierte, gerne auch Väter sind herzlich eingeladen und werden gebeten, sich bei der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft telefonisch unter 05151 585-1008 oder per E-Mail unter frau-wirtschaft@weserberglandag.de anzumelden. Weitere Informationen über die Angebote der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft im Wirtschaftsraum Weserbergland enthält die Homepage www.frau-wirtschaft-weserbergland.de.

Projektinformation:
Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft im Wirtschaftsraum Weserbergland
Seit Mitte Januar 2011 gibt es die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft im Wirtschaftsraum Weserbergland mit ihrer Geschäftsstelle im HefeHof 8 in Hameln. Der Projektträger ist die Weserbergland AG im Auftrag der Regionalen Entwicklungskooperation (REK plus).
Die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft versteht sich als Bindeglied zwischen den im Gebiet der drei Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg angesiedelten Wirtschaftsbetrieben, Akteuren des Arbeitsmarktes, Weiterbildungsträgern, den Trägern der familienbedingten Infrastruktur und den im Einzugsgebiet lebenden Frauen. Sie fördert gemäß ihrem Auftrag Frauen bei der beruflichen und betrieblichen Entwicklung.
Die Entwicklung, Umsetzung und Verbreitung der Arbeit der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft erfolgt mit dem Ziel einen erheblichen Beitrag zur Erhöhung der Arbeitsmarktteilhabe und der Qualität der Beschäftigung von Frauen zu leisten. Die existenzsichernde Erwerbsbeteiligung von Frauen im Wirtschaftsraum Weserbergland zu fördern, strukturell bestehende Arbeitsmarktprobleme abzubauen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern sind wichtige Anliegen.
Die Aufgaben der Koordinierungsstelle sind die Beratung für Rat suchende Frauen, Initiierung und Unterstützung von Weiterbildung, der Aufbau und die Geschäftsstellenarbeit des Überbetrieblichen Verbundes und die regionale Vernetzung sowie eine zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit.
Das Projekt wird über die Investitions- und Förderbank Niedersachsen – NBank aus europäischen Fördermitteln (ESF), aus Mitteln des Landes Niedersachsen und der drei Landkreise finanziert.

Kontakt
Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft
im Wirtschaftsraum Weserbergland
Kirstin v. Blomberg
Projektleitung
Fon 05151 585-1005
k.vonblomberg@weserberglandag.de
www.frau-wirtschaft-weserbergland.de

Downloads: