Presse

An dieser Stelle finden Sie aktuelle Presseberichte und Pressemitteilungen über die Aktivitäten und Projekte der Regionalen Entwicklungskooperation Weserbergland plus.

Presse

Best-Practice Beispiel für Technologietransfer

11.08.2016
Studentisches Start-Up aus Hannover gestaltet Onlinemarketing für Schweißtechnische Kursstätte SK Hameln GmbH

Auf dem Wunschzettel der Schweißtechnischen Kursstätte SK Hameln standen neben einer stärkeren Interaktion mit den Kursteilnehmern auch ein neuer Anstrich für den Internetauftritt: modern soll er sein und insbesondere junge Menschen ansprechen. „Außerdem“, so Geschäftsführer Andreas Engelking, „reizt uns der Ansporn, der erste in der Branche zu sein, der im Bereich Social Media und strategisches Onlinemarketing umfänglich aktiv wird.“

Aus Sicht von Engelking sollte der Web-Auftritt nicht nur überarbeitet sondern auch die ganze Bandbreite des Onlinemarketings unter die Lupe genommen werden, um für das Unternehmen im Ergebnis einen bestmöglichen Online-Auftritt zu gestalten bzw. gestalten lassen zu können.

Eine Aufgabe, für die nun ein Partner gebraucht wurde, der die Vermarktungswerkzeuge des Hamelner Unternehmens grundlegend updaten sollte, um künftig mit Google Adwords, Facebook und Xing-Profilen und einer neuen Webseite überzeugen und mitreden zu können.

Als Kontaktvermittler wurde nun die Wirtschaftsförderung des Landkreises Hameln-Pyrmont, genauer gesagt, der Technologie- und Wissenstransfer tätig. Die für den Technologietransfer beauftragte Innovationsgesellschaft für Hochschule und Wirtschaft mbH hat im vergangenen Jahr Kontakt zur Schweißtechnischen Kursstätte aufgenommen und wurde beauftragt, Partner im Hochschulbereich oder Umfeld zu finden, die das Hamelner Unternehmen unterstützen könnten.

Schnell wurde klar, dass die Stups Hannover GbR, also junge Absolventen und Studierende einer sog. „Spin-off Firma“ der Universität Hannover, frischen Wind in die verstaubte Marketingmethodik der Kursstätte hineinbringen könnte.

Dank der Stups Hannover GbR mit ihren Gründern Réné Salmon und Christian Denkert wurde unter www.sk-hameln.de eine neue Internetseite freigeschaltet sowie ein neues Logo entworfen. Neben einer ansprechenden Fanpage bei Facebook hat die Kursstätte eine Gruppe eingerichtet, über die sowohl die Teilnehmer als auch die Ehemaligen miteinander in Kontakt treten bzw. bleiben können. Außerdem wurde für die Geschäftsführung ein professionelles Xing-Profil erstellt. Schließlich kommt nun auch die Webseite frisch und lebendig mithilfe filmischer Einspielungen daher.

„Es freut mich sehr, dass hier einmal mehr ein Best-Practice Beispiel in dem Bereich Technologietransfer gelungen ist, für das wir die Weichen stellen konnten“, so Andreas Manz, Wirtschaftsförderer beim Landkreis Hameln-Pyrmont.

Seit 1999 gehört der Technologie- und Wissenstransfer zu den Wirtschaftsfördermaßnahmen des Landkreises Hameln-Pyrmont. Umgesetzt durch einen externen Dienstleister konnte so über die Jahre eine große Zahl an Unternehmen aus Hameln-Pyrmont vom Wissen der Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen profitieren. Interessierte Unternehmen können Kontakt über die Wirtschaftsförderung des Landkreises oder direkt zur Innovationsgesellschaft aufnehmen:

Ansprechpartner Technologietransfer
Innovationsgesellschaft für Hochschule und Wirtschaft mbH
Dipl.-Ing. Manfred Schweer und Stefan Tegeler
Dorfstr. 14
31559 Haste
info@innovationsgesellschaft.com
www.innovationsgesellschaft.com
Tel.: 05723 7089751

Ansprechpartner Landlkreis
Landkreis Hameln-Pyrmont, Wissens- und Technologietransfer
Tel.: 05151-903 9308
www.hameln-pyrmont.de/Wirtschaft-Klima/Wirtschaftsfoerderung/Wissens-und-Technologietransfer

Pressekontakt:
Sandra Lummitsch
Süntelstr. 9
31785 Hameln

Tel.: 05151/903-9900
Fax: 05151/903-9902

Quelle: PRESSEMITTEILUNG 11.08.2016 vom Landkeis Hameln-Pyrmont